Aktuelle Vermittlungsangebote

Führungen plus Workshop

> MMK 1: SUBODH GUPTA. EVERYTHING IS INSIDE

> MMK 1: SAMMLUNGSPRÄSENTATION. HIGHLIGHTS UND KLASSIKER

> DAS TORTENSTÜCK: DIE ARCHITEKTUR DES MMK

> MMK YOUNG COLLABORATIONS. ATELIERBESUCHE, KUNSTAKADEMIE U.A.

_________________________________________________________________

Subodh Gupta. Everything is Inside

Alles gleich, ganz anders
Primarstufe und Sekundarstufen I und II

Ob Töpfe, Fahrräder, Schalen oder Essgeschirr: Bei Subodh Gupta finden einfache Alltagsgegenstände in großen Mengen Verwendung, die er in neue Formen bringt und ihnen durch Polieren oder die Übersetzung in ein edleres Material einen besonderen Glanz verleiht. Im Workshop nach der Führung arrangieren Schülerinnen und Schüler Massen von glänzenden Gegenständen wie Büroutensilien oder Haarklammern und transformieren auf diese Weise unscheinbare Dinge ihres Alltags in neue Formen.
Dauer: 2 Stunden, Kosten: 5 Euro inkl. Eintritt, mit Anmeldung

Abwasch-Portrait
Sekundarstufen I und II

Die Gegenstände aus dem indischen Alltag in Subodh Guptas Arbeiten tragen häufig eine eigene Geschichte in sich und verweisen auf ihre vormaligen Besitzer oder den Ort, von dem sie kommen. Bei der Führung soll über diese individuellen Spuren und ihre Aussagekraft gesprochen und auf ihre Funktion und Bedeutung eingegangen werden. Im Workshop steht den Schülerinnen und Schülern eine Ansammlung unterschiedlichster Teller, Trinkgefäße und Besteck aus verschiedenen Haushalten zur Verfügung. Ausgehend von Guptas Werk "My family Portrait", bei dem Gupta Mitglieder seiner Familie anhand ihrer Geschirrspülablage porträtiert, kreieren die SchülerInnen damit selbst Portraits einer erdachten Person. Die durch ihre eigenen Geschirr- und Besteckarrangements entstandenen Ding-Portraits werden fotografisch dokumentiert und besprochen.
Dauer: 2 Stunden, Kosten: 5 Euro inkl. Eintritt, mit Anmeldung

Die Geschichte der Dinge
Sekundarstufen I und II

Bei diesem Workshop stehen die Rauminstallationen Subodh Guptas im Mittelpunkt, die ganz eigene Atmosphären, Klänge und Situationen in den Räumen des Museums schaffen. Im Anschluss an die Führung lassen sich Schülerinnen und Schüler von einzelnen Werken zu eigenen Bilder und Geschichten anregen und ergänzen die Räume mit eigenen performativen Aktionen und schauspielerischen Szenen.
Dauer: 2 Stunden, Kosten: 5 Euro inkl. Eintritt, mit Anmeldung


MMK 1: Sammlungspräsentation. Highlights und Klassiker

Von der Leinwand zum Objekt
Primarstufe sowie Sekundarstufe I und II
Malerei, die anderes als Farbe auf die Leinwand bringt, steht in diesem Rundgang im Vordergrund. Von den Combine Paintings von Robert Rauschenberg über die Stoffbilder von Blinky Palermo und Alighiero Boetti bis hin zur Rauminstallation von James Turrell. Im Workshop erhalten SchülerInnen die Gelegenheit einen Keilrahmen mit ganz unterschiedlichen Materialien zu bespannen, zu bekleben, zu umwickeln oder zu tackern und Farbe und Stofflichkeit von Alltagsmaterialien zu kombinieren.
Dauer: 2 Stunden, Kosten: 5 € inkl. Eintritt, mit Anmeldung 

Pop-Art Fotoshooting
Sekundarstufe I und II
Im Rundgang stehen die Werke der Pop-Art im Vordergrund, aber auch das Spiel mit Klischee und Inszenierung. Ausgehend vom Werk We rose up slowly von Roy Lichtenstein gilt es, das eigene Wissen über Schlüsselszenen aus dem Comicgenre zu aktivieren und in Gruppenarbeit mit überdimensionierten Sprech- und Denkblasen sowie anderen Comicelementen einen eigenen analogen Comicstrip zu fotografieren. Die Fotos werden im Vortragssaal präsentiert und besprochen. Die Klasse erhält die Fotos auf CD.
Dauer: 2 Stunden, Kosten: 5 € inkl. Eintritt, mit Anmeldung 

Bildmedien und Kunst
Sekundarstufe I und II
Medien und Kunst stehen in einem Wechselverhältnis. Wie in der Gegenwartskunst Vorlagen aus Presse und Medien aufgegriffen werden, ist Thema dieses Workshop: Andy Warhol malt die Headlines einer Zeitung, Roy Lichtenstein bläht Comicstrips auf, Thomas Demand baut Fotos eines Tatorts aus Papier nach und fotografiert sie, On Kawara reduziert einen Tag auf sein Datum, das er auf die Leinwand bringt und mit einem Zeitungsausschnitt des selben Tages ergänzt. Im Workshop wird sich der Tageszeitung als Bildarchiv bedient, um auszuprobieren, wie neue Bildkombinationen neue Geschichten suggerieren.
Dauer: 2 Stunden, Kosten: 5 € inkl. Eintritt, mit Anmeldung 

Perform it! Das Museum als Bühne
Sekundarstufe I und II
Nach einem schauspielerischen Warm-Up wird die aktuelle Ausstellung erkundet. Die Kunstwerke geben Impulse für schauspielerische Aktionen, bei denen die Mimik, eine Geste, eine Raumsituation oder auch eine Farbe Ausgangspunkt sein können. In Begleitung der Schauspielerin Nicole Horny verwandeln Schülerinnen und Schüler in Ausstellungsräumen, im MMK Studio oder auf der Bühne des Vortragsaales ausgesuchte Impulse und Inhalte spielerisch in kleine Improvisationen. Der Workshop konzipiert sich jeweils neu auf die aktuelle Ausstellung und kann auf Unterrichtsinhalte und Projekte der Schulklasse eingehen.
Dauer: 2 Stunden, Kosten: 5 € inkl. Eintritt, mit Anmeldung


DAS TORTENSTÜCK: DIE ARCHITEKTUR DES MMK

Architektur-Fotografie
Führung und Workshop für SchülerInnen der Sekundarstufe I und II
Nach einer Führung zur Museumsarchitektur können die SchülerInnen das Museum mit der Fotokamera erkunden. Die vielen perspektivischen Durch- und Einblicke und architektonischen Details lassen sich dabei in fokussierter Weise wahrnehmen und laden zu eigenen fotografischen Kompositionen ein. Die Fotografien werden anschließend im Vortragssaal präsentiert und besprochen. Die Klasse erhält die Fotos als CD.
Dauer: 2 Stunden, Kosten: 5 Euro inkl. Eintritt, mit Anmeldung

 

Ein Museum ist doch kein Ponyhof
Führung und Workshop für SchülerInnen der Primar- und Sekundarstufe
Nein, ein Ponyhof sieht definitiv anders aus. Je nach Funktion ändert sich auch das Aussehen von Architektur. Welche Funktion galt es beim Entwurf für ein Museum für Gegenwartskunst zu berücksichtigen und welche Lösungen hat der Architekt Hans Hollein dafür gefunden? Was haben ein Tortenstück, ein Schiff, eine Kirche, Säulen oder die vielen Treppen mit einem Museum zu tun? Bei diesem Rundgang wird der Museumsbau des MMK genauer betrachtet und der Zusammenhang zwischen Form und Funktion, aber auch zwischen Form und Fiktion untersucht. Das Zusammenspiel zwischen Kunst und Architektur, sowie die spezifischen Bedingungen der Präsentation eines Kunstwerks im musealen Kontext werden an diesen Beispielen erfahrbar. Ein echtes Architekturerlebnis! Im Anschluss entwickeln die Schüler in zwei Architektenteams ihre eigenen Museumsvisionen und setzen diese in Modellen um.
Dauer: 2 Stunden, Kosten: 5 Euro inkl. Eintritt, mit Anmeldung

 


MMK Young Collaborations

Im Rahmen der MMK Young Collaborations gewinnen Schülerinnen und Schüler einen Einblick in das Arbeits- und Beschäftigungsfeld „Gegenwartskunst“ in Frankfurt. Das MMK dient hierbei als Schnittstelle zwischen den Akteurinnen und Akteuren auf dem Feld der Gegenwartskunst und den Schulklassen. Es bildet den Kontakt zu Orten, Institutionen und Räumen, in denen Kunst in Frankfurt produziert, gesammelt, gefördert, ausgestellt und gekauft wird. Gemeinsam finden Besuche in Atelierhäusern, Galerien oder Kunstakademien statt.

 

Besuch eines Atelierhauses – ATELIERFRANKFURT
Am Beginn der Angebotsreihe, die bald noch um weitere Orte ergänzt wird, steht ein Besuch im Atelier- und Ausstellungshaus ATELIERFRANKFURT in dessen neuen Domizil in der Schwedlerstraße. Dort wird nicht nur in über 100 Atelierräumen Kunst produziert, das Atelierhaus ist ebenso ein Ort, an dem Kunst ausgestellt und von dem aus professionelle Kreative gefördert werden. Die Schülerinnen und Schüler erfahren hier aus erster Hand nicht nur etwas über Organisation, Ausstellungen und Projekte des ATELIERFRANKFURT, sie treffen auch auf Künstlerinnen und Künstler, die im Atelierhaus arbeiten und die der Schulklasse einen Einblick in ihr Atelier und ihre alltägliche Praxis gewähren.

Dauer: 2 Stunden, Kosten: 5 €, mit Anmeldung. 

 

MMK Young Collaborations wird gefördert durch
"eXperimente“ – eine Kulturinitiative der Aventis Foundation. 


Anmeldung, Kontakt und Newsletter

Janine Burnicki  
Telefon: 069/212 406 91 oder 
E-Mail: kunstvermittlung.mmk@stadt-frankfurt.de

Wir beraten Sie gerne individuell und gehen auf Wünsche, Unterrichtsinhalte oder die von Ihnen geplanten Projekte ein. Wenn Sie unseren E-Mail-Newsletter mit aktuellen Terminen sowie Sonderveranstaltungen des MMK monatlich erhalten möchten klicken Sie hier.

Hier finden Sie weitere hilfreiche Informationen zur Planung Ihres Museumsbesuchs Download pdf.

Heute im MMK

  • Workshop
  • MMK Forscher (ab 6 Jahre)
  • 11.00 Uhr
  • Veranstaltung
  • Honigfrühstück
  • 11.00 Uhr
  • Führung
  • Installationen
  • 15.15 Uhr
  • Führung
  • English Guided Tour: Subodh Gupta. Everything is Inside
  • 16.00 Uhr