WERKE AUS DER SAMMLUNG DES MMK


Playboy, Braille Edition
Playboy Enterprises, Inc.
New York, New York
, 2007
Farb-Fotografie
94, 9 x 114 x 3,2 cm
Wandschild: 16,6 x 11,4 cm
Auflage 6/7+2A.P.
Playboy, Braille-Ausgabe
Playboy Enterprises, Inc.
New York, New York

Der National Library Service for the Blind and Physically Handicapped (NLS), eine Unterabteilung der US-amerikanischen Library of Congress, bietet gratis einen nationalen Bibliotheksbestand in Braille-Schrift und Tonaufnahmen für blinde und körperlich behinderte Personen an. Die in das NLS-Programm aufgenommenen Zeitschriften werden auf der Grundlage nachweislicher Leserinteressen ausgewählt. Das schließt die Veröffentlichung und den Vertrieb einer Braille-Ausgabe des Playboy ein.
Geschätzte 10 Millionen erwachsene Amerikaner lesen jeden Monat den Playboy, von denen 3 Millionen die Zeitschrift käuflich erwerben. In der Vergangenheit veröffentlichte die Zeitschrift Artikel von Autoren wie Norman Mailer, Vladimir Nabokov, Philip Roth, Joyce Carol Oates und Kurt Vonnegut und führte Interviews mit Salvador Dalí, Jean-Paul Sartre und Malcolm X.
Im Jahre 1985 führte der Widerstand gegen die bundesstaatliche Subventionierung des Playboy in Braille-Schrift dazu, dass der Kongress die 103.000 US-Dollar, die für die Produktion der NLS-Ausgaben erforderlich sind, zurückhielt. Der Playboy in Braille-Schrift war das einzige Magazin, das im Rahmen dieses Programms auf der Abschussliste stand. Der Abgeordnete Vic Fazio aus Kalifornien, das American Council of the Blind, die Blinded Veterans Association, die American Library Association und die Subskribenten des NLSPlayboy in Braille-Schrift reichten beim Bundesbezirksgericht eine Klage dagegen ein, da sie ihre verfassungsgemäßen Rechte verletzt sahen. Im folgenden Jahr entschied Thomas F. Hogan, Richter des zuständigen District Court, die Klage zu ihren Gunsten. Die NLSPublikation und der freie Vertrieb des Playboy in Braille-Schrift wird seither fortgesetzt und vom Kongress subventioniert.
Erworben 2007
Inv. Nr. 2007/66
MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main
Erworben mit großzügiger Unterstützung der Grunelius-Stiftung, Frankfurt am Main
Bildnachweis:
Foto: Axel Schneider
Taryn Simon
* 1975 in New York, NY (US)

Suche in der Sammlung

Werktitel
Entstehungsjahr
Technik
Erwerbsart
Erwerbsjahr
Künstlernachname
Künstlervorname
Geburtsjahr
Geburtsort
Geburtsland
Wohnort

Katalog zum Werk


The Lucid Evidence
Fotografie aus der Sammlung des MMK
Bestandskatalog
Im Shop erhältlich