MMK Zollamt

Pashmina. Absolventen der Städelschule 2014

9. Juli - 10. August 2014

Natasja Loutchko, Blank, 2014

Installationsansicht / Installation view MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, Foto / photo: Axel Schneider © MMK Frankfurt

Tobias Donat, Untitled (Mod. 304) & A–Z (black) , 2014

Installationsansicht / Installation view MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, Foto / photo: Axel Schneider © MMK Frankfurt

Raphaela Vogel, teint eklat, 2014

Installationsansicht / Installation view MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, Foto / photo: Axel Schneider © MMK Frankfurt

Rasmus Søndergaard Johannsen, Detach/adjust/connect, 2014

Installationsansicht / Installation view MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, Foto / photo: Axel Schneider © MMK Frankfurt

Billie Maya Johansen, Lines in Transparency, 2014

Installationsansicht / Installation view MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, Foto / photo: Axel Schneider © MMK Frankfurt

Sofia Duchovny, Untitled (step 2), 2014

Installationsansicht / Installation view MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, Foto / photo: Axel Schneider © MMK Frankfurt

Manuel Raven, Altar ☮, 2014

Installationsansicht / Installation view MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, Foto / photo: Axel Schneider © MMK Frankfurt

Zum sechsten Mal zeigen die Absolventen der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule im MMK Zollamt ihre Werke. Neben Fotografie und Skulptur sind in diesem Jahr besonders viele filmische Arbeiten sowie Malerei zu sehen.

Der assoziative Titel Pashmina verweist auf ein Schalmodell – eine Modeikone der 1990er-Jahre – und nimmt  Bezug auf eine Zeit, die für die Jugend der Absolventen prägend war. Ursprünglich war der Pashminaschal stets aus Kaschmir und galt als luxuriöses Accessoire.

Seit er in den 1990er-Jahren jedoch aus Billigmaterialien hergestellt in Massenproduktion ging, verspricht die Produktbeschreibung Pashmina heute keine Hochwertigkeit mehr. So befassen sich auch viele der Absolventen mit der Frage, wie sich sowohl die Bedeutung als auch die Wertzuschreibung von Objekten im Laufe der Zeit und kontextabhängig verändert. 

Werke von 34 Künstlerinnen und Künstlern aus den Klassen von Monika Baer, Peter Fischli, Douglas Gordon, Judith Hopf, Michael Krebber, Tobias Rehberger und Willem de Rooij.  

Mit: Taslima Ahmed, Jagoda Bednarsky, Alan B. Brock-Richmond, Tobias Donat, Sofia Duchovny, Buck Ellison, Deniz Eroglu, Hélène Fauquet, Adam Fearon, Nik Geene, Lena Grewenig, Moritz Grimm, Maki Ishii, Rasmus Søndergaard Johannsen, Billie Maya Johansen, Margarethe Kollmer, Natasja Loutchko, Dana Munro, Huseyin Oylum, Olga Pedan, Marcel Petry, Lena Philipp, Manuel Raven, Kirsten Reibold, Ani Schulze, Jessica Sehrt, W. Wendell Seitz, Giovanni Sortino, Simon Speiser, João Teixeira, Raphaela Vogel, Mark Walker, Martin Wenzel, Okan Yıldırım. 


Gefördert von

Das MMK Zollamt wird gefördert von

Heute im MMK

  • Führung
  • Materialfragen
  • 15.15 Uhr

Führungen zur Ausstellung

Video

Publikationen

Editionen

Sammlungsblätter